T a l k s  2 0 2 1

Apéro-Talks mit Künstler:innen, Kurator:innen und Wissenschaftler:innen 2021

 

Borders.

Grenzen und Grenzregionen in der Kunstproduktion
und Kunsttheorie der Gegenwart

 

Grenzen und Migration sind untrennbar miteinander verschränkt. Grenzregionen werden durch Migration als solche definiert, geprägt und gestaltet. Gleichzeitig thematisieren gegenwärtige Künste die konfliktreichen migratorischen Räume in vielfältiger Weise und hinterfragen deren Semantiken.

 

Anhand ausgewählter und aktueller künstlerischer Arbeiten, kuratorischer Praktiken und kunst- und kulturwissenschaftlicher Forschung thematisiert die Veranstaltungsreihe „Borders. Grenzen und Grenzregionen in der Kunstproduktion und Kunsttheorie der Gegenwart“, wie politisch, sozial und ästhetisch umkämpfte Grenzregionen unserer Zeit – etwa die Mauer zwischen den USA und Mexiko, die Grenze zwischen Marokko und Spanien, aber auch deutsche Grenzräume – mit künstlerischen Strategien verhandelt und erzählt werden.

 

Die Talks am Nachmittag (in der Regel ca. 45 Minuten) finden online statt und werden durch Mitglieder der AG Kunstproduktion und Kunsttheorie im Zeichen globaler Migration moderiert. Die jeweiligen Künstler:innen, Kurator:innen und Wissenschaftler:innen sind anwesend.

 

Die Apéro-Talks der AG Kunstproduktion und Kunsttheorie im Zeichen globaler Migration werden initiiert von den  Sprecherinnen Kerstin Meincke, Alma-Elisa Kittner und Miriam Oesterreich.


Anmeldung bitte unter: contact@ag-kunst-migration.de

T e r m i n e

Talk 1: Mittwoch 21.4.21, 17:00–17:45


Borders. Grenzen und Grenzregionen in der Kunstproduktion
und Kunsttheorie der Gegenwart
1_ "Seeds for Future Memories“

 

mit Angelika Stepken, Leiterin der Villa Romana Florenz, über das Projekt "Seeds for Future Memories“, eine Kooperation zwischen den Artist Residencies Thread in Sinthian, Senegal, und der Villa Romana in Florenz, Italien

 

Moderation: Alma-Elisa Kittner

 

Anmeldung bitte unter: contact@ag-kunst-migration.de

 

Talk 2: Mittwoch 5.5.21, 17:00–17:45


Borders. Grenzen und Grenzregionen in der Kunstproduktion und Kunsttheorie der Gegenwart
2_ "Wüstungen“ (2014)

 

Künstlergespräch mit Göran Gnaudschun über das Projekt „Wüstungen“ (2014)

 

Anmeldung bitte unter: contact@ag-kunst-migration.de

 

 Talk 3: Mittwoch 19.5.21, 17:00–17:45


Borders. Grenzen und Grenzregionen in der Kunstproduktion
und Kunsttheorie der Gegenwart
3_ „Beyond States“ (2021)

 

Kuratorinnengespräch und virtueller Ausstellungsbesuch mit Ina Neddermeyer (Zeppelinmuseum Friedrichshafen) über die aktuelle Ausstellung „Beyond States“.

 

Anmeldung bitte unter: contact@ag-kunst-migration.de