Heidelberg 2016

14.–16. Jan. 2016

HCTS, Vossstr. 2, Gb. 4400, Raum 212, 69115 Heidelberg

Tagung

Border Crossings: Migration Arts and Arts of Migration

 

Organization: Cathrine Bublatzky, Christiane Brosius

Dieser Workshop möchte zu einer kritischen Beschäftigung mit vielfältigen Formen der Migration und damit verbundenen künstlerischen Praktiken anregen, welche durch diese Bewegungen und Mobilitäten ausgelöst und sogar verstärkt werden. Während sich die Bedeutung des Begriffs ‚Migration‘ sich in Bezug zu den historischen, geographischen und sozialen Umständen wandelt, müssen eine Vielzahl weiterer Begrifflichkeiten untersucht werden, um spezielle Bewegungen und existentielle Erfahrungen jener Menschen zu erfassen, die Krisenzeiten und Unsicherheit ausgesetzt sind. Die Trennungslinien zwischen Exodus, Ausweisung, Exil oder Arbeitsmigration sind dabei sorgfältig zu ziehen, vor allem wenn es um die Untersuchung jeglicher Form künstlerischer Reaktion auf die Mobilitäten von Menschen geht. Künstler und ihre ästhetischen Ausdrucksformen in der Auseinandersetzung mit Krisen wie Krieg, Naturkatastrophen, sozialen oder wirtschaftlichen Umbrüchen sowie politischer Instabilitäten spielen hierbei unterschiedliche Rollen - vor allem wenn ihre visuellen Praktiken dazu beitragen, individuelle wie kollektive Erfahrungen menschlicher Tragödien, Wiedereingliederung und Traumata zum Ausdruck zu bringen oder zu dokumentieren. Da die Beziehung künstlerischer Praktiken zu ihrem jeweiligen Kontext für die Erforschung von ‚Migration‘ wichtig ist, möchten wir mit diesem Workshop eine interdisziplinäre Diskussion über spezifische ‚transitorische‘ Räume und ihre Agenten fördern (z.B. in Einrichtungen für Kunst, Studios oder sogar Grenzgebieten).

 

In Bezug auf dieses subjektbezogene Thema sozialer Praktiken der Grenzüberschreitung und der Rolle der Künstler und der Kunst innerhalb des größeren Umfeldes der Migrationsstudien wird sich der Workshop kritisch mit den methodologischen Dimensionen dieser Studien auseinandersetzen. Angewandt auf individuelle Forschungsthemen möchten wir den analytischen Gebrauch und die Qualität von Begriffen wie ‚Transkulturalität, Transnationalität, Translokalität, Trans-Ästhetik‚ oder kritische Transregionalität beleuchten, da sie ein weiterführendes analytisches Fine-tuning zu erleichtern scheinen. Auch wenn jeder einzelne von ihnen eine eigene hermeneutische und methodologische Ausgangsposition in Bezug auf den Rahmen von Kultur, Lokalität oder Ästhetik einnimmt, so sehen sie doch alle ‚Migration‘ und ‚Grenzüberschreitung‘ als ein wesentliches Emblem im Bereich der Kunst und der Kulturforschung an.

PROGRAMM

 

Day 1 - Thursday: January 14, 2016

4 pm – 5 pm Prinzhornsammlung Dubuffets Liste (for early arriving guests, meeting at 3:45 at the main entrance, Voßstraße 2, 69115 Heidelberg)

 

6:00 pm ‘Coming together’ Dinner at Pizzeria Osteria Zafferano Poststraße 34 69115 Heidelberg

 

Day 2 - Friday: January 15, 2016

09:00 – 9:30 am Welcome by Christiane Brosius and Cathrine Bublatzky

 

09:30 – 10:45 am Monica Juneja A way to stay – migration and the dilemma of language.

 

10:45 – 11:15 am Coffee & Tea

 

11:15 – 11:55 am Birgit Mersmann (Köln University)

Migratory Aesthetics in Visual Translation. Practices of Displacement in Documentary Photography pf Migration

 

11:55 - 12:35 pm Franziska Koch (Heidelberg University)

Exploring the theoretical potential of “transnationality” and “translocality” in a case study on Noh Suntag’s photographic mediation of Korean border issues

 

12:35 – 1:45 pm Lunch (HCTS)

 

1:45 – 2:25 Kerstin Meincke (Duisburg-Essen University)

Weltkunstgeschichte, postkolonial

 

2:25 – 3:05 Danijel Cubelic (Heidelberg University)

Contested Cartographies: Sharjah Biennial and the Politics of Artistic Knowledge Production in the UAE

 

3:05 – 3:30 pm Coffee & Tea

 

3:30 – 5:30 pm Internal meeting

 

6:00 – 8:00 pm Heidelberger Kunstverein ‘Es war einmal ein Land…’ Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg

 

8:00 pm Dinner at Café und Weinstube Burkardt, Untere Strasse 27, 69117 Heidelberg

 

Day 3 Saturday: January 16, 2016

09:30 am Travel to Karlsruhe, meeting at Heidelberg main train station

 

11:00 am - DIE GLOBALE, ZKM

(1 hr guided tour; it will be in German with a focus on Global Games and Armin Linke; afterwards there will be the possibility of having lunch in the museum restaurant as well as an extended visit to the entire exhibition DIE GLOBALE)